Schlagwort-Archive: Zeugen

Endlich: Die Roswell-Dias der toten Aliens des UFO-Absturzes von 1947 sind veröffentlicht

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Einer der wohl bekanntesten UFO-Vorfälle überhaupt ereignete sich 1947 in der Wüste des amerikanischen Bundesstaates New Mexico bei Roswell (hier ein guter Artikel zum Thema mit vielen Zeugenberichten etc.). Ein Farmer findet seltsame Trümmerteile auf seinem Feld und informiert den örtlichen Sheriff. Schnell ist ein Großaufgebot des Militärs vor Ort und riegelt alles ab. Eine erste noch vom Militär bestätigte Pressemitteilung, nach der man eine „fliegende Schiebe“ (flying disc) gefunden hätte, wurde schnell dementiert. Bis heute wird behauptet, es habe sich nur um einen Wetterballon/ Aufklärungsballon zur Entdeckung sowjetischer Atomraketen gehandelt.

Vor einiger Zeit fand man eher zufällig auf dem Dachboden eine Kiste mit alten Kodachrome-Dias, die schließlich der ehemaligen Rechtsanwältin Hilda Blair Ray zugeordnet werden konnten, wie grewi berichtet. Auf zwei der Dias ist ein angeblich toter Körper eines „Grey-Alien“ in einer Art Glaskasten zu sehen. Die Anwältin Hilda Ray hatte ihrer Zeit intensive Kontakte in höchste Regierungskreise der Eisenhower-Regierung, womit die Echtheit eventuell gegeben sein könnte. Spezialisten bestätigten außerdem das Entstehungsdatum der Bilder auf die späten 1940er Jahre, was abermals gegen einen Fake spräche.

Nun, hier sind die Bilder (das zweite der Dias wird in den kommenden Tagen der Öffentlichkeit präsentiert und hier selbstverständlich nachgereicht, wurde nachgereicht via bewitness.org). Zuerst das tote Alien in dem Glaskasten inklusive Vergrößerung:

roswell dias 1 roswell dias zoom

Dieses ist das 2. der Roswell Dias

Dieses ist das 2. der Roswell Dias

Und hier das Ergebnis von Rekonstruktionsversuchen der Leichname mittels spezieller Computer-Software; eine verblüffende Ähnlichkeit zu den „kleinen Grauen“ ist unübersehbar:

roswell reconcstrution 1 roswell alien rekonstruiert 2

 

      Reinhard Habeck

 

UPDATE!

Große Aufregung und peinliches Zurückrudern! Anthony Bragalia ist einer der Hauptuntersucher der „Roswell-Dias“ gewesen und war bislang davon überzeugt, hier wäre ein außerirdischer Leichnam abgebildet. Nun jedoch macht er einen Rückzieher und entschuldigt sich öffentlich für die Fehlinterpretation. Zwar stimmen alle gemachten Angaben: Die Dias stammen aus dem Jahre 1947, wurden von ehemaligen Militärangehörigen aufbewahrt etc. – doch sie zeigen aller Wahrscheinlichkeit nach die Mumie eines 2 jährigen Indianer-Jungen. Auf die Spur gebracht wurde Bragalia von skeptischen Forschern, die das Hinweisschild am Rand des Leichnams mit spezieller Software lesbar machten:

roswell dias text

Dort stand auf Englisch:

MUMMIFIED BODY OF TWO YEAR OLD BOY
At the time of burial the body was clothed in a xxx-xxx cotton
shirt. Burial wrappings consisted of these small cotton blankets.
Loaned by the MR. Xxxxxx, San Francisco, California

Auf Deutsch übersetzt:

Mumifizierter Körper eines zweijährigen Junge
Bei seiner Beerdigung war der Körper in eine x(unlesbar)x aus Baumwollehemd gewickelt/gehüllt. Bestattungstücher bestanden aus diesen kleinen Baumwolltüchern.
Leihgabe von Mr. X(unlesbar)X, San Francisco, Kalifornien)

Mittlerweile  konnte man die Mumie sogar einer Ausstellung zu Beginn des 20. Jahrhunderts zu ordnen, in der die gleiche Schriftart und -weise bei den Texthinweisen des Museums vorhanden war:

rtoswell dias ausstellung

Da hat man uns, die UFO- und Para-Gemeine aber mal wieder ganz schön genarrt – angeblich unabsichtlich, aber was gäbe es Besseres an Desinfo? Der Beweis für Extraterristrische Intelligenzien bleibt jedenfalls weiter aus…

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Wissenschaftliche Beweise und Ausführungen zur Reinkarnationstheorie

reinkarnation wissenschaft beweise
reinkarnation wissenschaft beweise

Schaubild des reinkarnativen Prozesses der „Seelenwanderung“

Der folgende Aufsatz handelt über wissenschaftliche Belege und Ausführungen zum Thema der „Reinkarnation“, also der körperlichen Wiedergeburt unserer „Seele“. Es kommen verschiedene Autoren und Standpunkte zu Wort, oft wird wörtlich aus der Literatur und Quellen wie Zeugenaussagen zitiert (kursiver Text). Die Gliederung des etwa 16 Seiten langen Textes sieht wie folgt aus:

1.) Einleitung
2.) Belege für die Reinkarnation
3.) Die Forschungsergebnisse Prof. Ian Stevensons
4.) Die „Lebensberichte“ Edgar Cayces

Vorab: dennoch muss vorab angemerkt werden, dass quasi die komplette Reinkarnatuionsforschung in den Bereich der Grenzwissenschaft fällt, da sie so revolutionär ausfällt und die etablierten Wissenschaftparadigmen sprengen würde. Aus diesem grund findet man fast nichts zum Thema in den „seriösen“ bzw. eher etablierten Wissenschaften und ihrer Literatur.

1.) Einleitung

Der Glaube an Reinkarnation oder Wiedergeburt ist der Glaube, dass wir nicht nur ein einziges Mal auf der Erde leben, sondern schon wiederholt hier gelebt haben und nach unserem „nächsten“ Tod, also dem Ende unserer gegenwärtigen Lebensspanne, nach kürzerer oder längerer Zeit neuerlich wiedergeboren (reinkarniert) werden können.

Der Gedanke an die Möglichkeit der Reinkarnation bereitet vielen Menschen unseres Kulturkreises große Schwierigkeiten, und zwar aus ganz unterschiedlichen Gründen. Es gibt Menschen, denen der erste intensive Kontakt mit diesem Gedanken buchstäblich den Schlaf raubt, und andere, die Monate brauchen, um die Scheu vor einer Auseinandersetzung damit zu überwinden.

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Weiterlesen

Der Ruwa-Zwischenfall: 62 Kinder werden 1994 Zeuge einer UFO-Landung

Das nachfolgend ausgeführte Ereignis ging als „Ruwa Ufo“-Zwischenfall in die Geschichte ein und gilt auch außerhalb der Ufologie neben dem Rendlesham Forest Ufo Vorfall als eines der best dokumentierten und glaubwürdigsten Beweise für die Existenz und Anwesenheit extraterrestrischer Entitäten („Aliens“). Erwartungsgemäß deuten die Skeptiker diese Ufo-Begegnung natürlich als kollektive Fehlinterpretation oder Massenhalluzination der dutzenden von Zeugen, was angesichts der Datenlage und Forschungsarbeit nahezu lächerlich absurd klingt.

Um was geht es beim Ruwa UFO Ereignis genau?

Im Jahre 1994 fand in Ruwa (Zimbabwe, Afrika) eine spektakuläre Begegnung der 3. respektive 4. Art statt: Während sich 62 Kinder und 1 Erwachsener der Ariel Schule auf dem Pausenhof aufhalten, landet etwa 100 Meter vor ihnen ein mutmaßlich außerirdisches Raumschiff, neben dem zwei fremdartige Wesen zu erkennen waren.

Was nach der Ufo-Landung passierte: Eines dieser Wesen bewegte sich in Richtung der Kinder, die daraufhin eine telepathische Botschaft empfingen: Die Menschheit befinde sich auf einem zerstörerischen Weg, der zur Vernichtung der Umwelt führe und ohne Einlenken den Untergang der gesamten Zivilisation des Planeten Erde nach sich zöge.

      Reinhard Habeck

Die anwesenden Kinder beschrieben das kommunizierende Wesen als etwa 1 Meter groß mit einem auffallend langen Nacken. Dazu trug es lange schwarze Haare und hätte ein Gesicht mit auffallend großen Augen gehabt – eine gewissen Ähnlichkeit zu den bekannten „Grey-Aliens“ ist unübersehbar, doch kamen diese Besucher wohl in friedlicher Absicht.

Nur einen Tag später nach dem Ruwa UFO Vorfall besuchten dann zwei angesehene Ufologen die Kinder und ließen sie Zeichnungen des Geschehens anfertigen. Zudem wurden einige von ihnen vor laufender Kamera zu dem Zwischenfall interviewt (Video siehe unten).

Die UFO- und Alien-Zeichnungen der Ruwa-Schüler

Folgend einige der digitalisierten Zeichnungen der gesehenen Aliens / außerirdischen Wesen sowie ihrem UFO / Raumschiff in Ruwa durch Dutzende von Kindern:

Und abschließend das versprochene Video-Interview der Ruwa UFO Zeugen:

UPDATE Juni 2015, neues Video-Interview der Ruwa UFO Zeugen:

Ein aufmerksamer Leser dieses Blogs hat bei Facebook eine hervorragende Ergänzung zum Ruwa-UFO-Vorfall beigetragen. In einem aktuelleren Video werden die ehemaligen Kinder 16 Jahre danach als heutige Erwachsene nochmals zu der Alien-Begnung befragt und nennen nicht nur ihren Namen, sondern beharren nach wie vor auf der Echtheit des Ereignisses und geben an, das Erlebnis nie zu vergessen, da es einmalig war und sich tief ins Gedächtnis brannte.

Der Nutzer bei Facebook machte außerdem den ausgezeichneten Vorschlag, anhand der genannten Namen in dem Video bei Facebook nach ihnen zu suchen und nochmals zu befragen.

Hier das 2. Video zum Ruwa UFO Phänomen mit den nun erwachsenen Zeugen der Außerirdischen Begegnung in Simbabwe 1994:


Bemerkenswerte UFO-Sichtungen im März 2015: von fliegenden Wesen und Pyramiden-Ufos

Der Monat ist noch nicht einmal vorbei, da sprudelt das Netz schon über mit neuen, teils spektakulären UFO-Meldungen und -Sichtungen. Eine Übersicht der besten Sichtungsfälle:

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

1.) Ufos über Mexiko

Gegen Mittag sah ein Mexikaner aus der Stadt Ruta Sur Cerrito am Himmel ein unbekanntes, zigarrenförmiges Objekt vorbeifliegen. Aus den 150 geschossenen Fotos ist dies das Beste:

Ein weiteres mysteriöses Objekt respektive „UFO-Sichtung“ am mexikanischen Himmel konnte von einem Professor/ Professorin (?) namens Ana Luisa Cid über der Sonnenpyramide im berühmten Teotihuacan fotografiert werden, von wo immer wieder UFO-Vorfälle berichtet werden. Anwesende Zeugen vernahmen eine außergewöhnlich mentale Energie.

2.) Ufo Sichtungen über den USA

Im beschaulichen Städtchen Meriden des Bundesstaates Conneticut wird ein Augenzeuge von seiner aufgeregten Tochter darüber in Kenntnis gesetzt, dass ein komisches Flugzeug am Himmel zu beobachten wäre.

– UFO-Bücher über alte Artefakte, die auf die Präsenz Außerirdischer in der Vorzeit deuten –

      Reinhard Habeck

Es konnte noch gerade so ein Foto geknipst werden, ehe das Boomerang-förmige Objekt nach 5 bis 10 Sekunden in Lichtgeschwindigkeit davon zog.

Hier 2 Fotos:
 -> 
Und auch über New Orleans (Bundesstaat Louisiana) konnte ein seltsames Objekt am Himmel beobachtet werden. Ein untypisches, Pyramiden-förmiges UFO enormer Größe wurde von einem Zeugen auf Video gebannt. Ufologen rätseln, ob dies vielleicht menschlichen Ursprungs sein könnte, etwa ein Hologramm im Rahmen US-amerikanischer Militärprojekte.
Ein Foto:
pyramiden-ufo new orleans

Hier das Video:

3.) UFO in Mondnähe während Sonnenfinsternis

Als Nordeuropa am 20. März eine (partielle) Sonnenfinsternis bestaunte, flog von den meisten Augen unbemerkt ein längliches Objekt in weiter Ferne am Rand des Mondes vorbei. Es erweckt den Anschein, als würde das Objekt vom Mond starten. Hier ein Video des Vorfalls:

4.) Fliegendes Wesen über Peru

Der investigative Journalist und Koordinator der „Peruvian Association of Ufology“ (APU) verfolgt seit 2010 Augenzeugen-Berichte über ein menschlich anmutendes Wesen, das ab und an schwerelos am Himmel über Peru gesichtet wird. Jetzt wurde ihm ein solches Video vom 6. März dieses Jahres zugespielt, das im Süden Perus über  Puerto Maldonado aufgenommen wurde und ein mit humanoiden Armen und Beinen ausgestattetes, unbekanntes Wesen zeigen soll:
wesen-peru-fliegend
Video:

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

UFO in Türkei mit sichtbaren Aliens gefilmt

ufo_türkei_yalman

Das TÜRKEI-UFO mit Außerirdischen Piloten

Eine von 2007 bis 2009 anhaltende UFO-Welle in der Türkei bei Istanbul machte schon damals die Runde und konnte wie sich nun herausstellte vom türkischen Nachtwächter Yalcin Yalman in Kumburgaz auf Video gebannt werden. Besonders oft tauchten die unbekannten Flugschiffe bei dunklem Himmel oder auch der Abenddämmerung auf, häufig auch über dem Wasser fliegend.

Die von Yalman angefertigten Bilder wurden erst kürzlich der Weltöffentlichkeit bekannt und sorgen wegen ihres brisanten Inhalts für heftige Diskussionen. Während Skeptiker eine plumpe Fälschung hinter den Aufnahmen vermuten, bejahten selbst mehrere türkische Wissenschaftler die Authentizität des Gezeigten.

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Sie sehen also auf dem Film tatsächliche, extraterrestrische Raumschiffe mit außerirdischen Wesen darin! Und tatsächlich muten die scheinbaren Insassen mit ihren übergroßen Köpfen und Augen wie die typischen „Grey-Aliens“ an, die ja ständig mit Entführungen durch Außerirdische in Zusammenhang gebracht werden. So sollen die Insassen ausgesehen haben:

turkey ufo grey alien türkei   raumschiff und insassen ufo türkei yalman yilcin

Hier könnt ihr das Video von Yalcin Yalman ansehen:

https://www.youtube.com/watch?v=BX3VTg1uQrw


– UFO-Bücher –

      Reinhard Habeck

Argentinien: Zeugengruppe sieht dünnen Außerirdischen mit riesigem Kopf

      Reinhard Habeck

Im argentinischen San Eduardo Santa Fe sorgte die Sichtung eines eigenartigen Wesens durch gleich sieben Augenzeugen für Aufruhr.

alien_argentinien

(Symbolfoto)

Als eine siebenköpfige Gruppe in ihrem Ford F100 Pickup bei geringer Geschwindigkeit fuhr, bemerkten zwei Jungs eine außergewöhnliche Kreatur, die dem hier zu sehenden Wesen im Bild recht ähnlich gesehen haben soll (nur etwas schmächtiger). Die Augenzeugen näherten sich der Gestalt schließlich auf bis zu 15 Meter und erkannten so, dass das Wesen recht dünn bzw. schlank gewesen war und einen außergewöhnlich großen Kopf aufwies, der nur auf etwa 20 cm breiten Schultern saß! Als das „Alien“ die Beobachter bemerkte, rannte es davon.

Klingt ganz nach einem typischen „Grey Alien„, doch die helle Hautfarbe wurde laut Augenzeuge nicht bemerkt, sodass es sich wohl um etwas anderes handelt.

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Die bisher 5 besten UFO-Fotografien 2015

Fotografien sind ja im Photoshop-Zeitalter hinsichtlich ihrer Authentizität nur mehr wenig wert – vor allem was das Festhalten von paranormalen Objekten oder Wesen betrifft. Leider gibt es aber auch interessante Sichtungen, in denen keine Kamera zur Hand war, dafür aber ein Fotoapparat und die uns somit als UFO-Sichtung zugänglich gemacht werden können.

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Allen diesen Beobachtern pauschal Unredlichkeit und Fälschungen zu unterstellen, bringt ebenso wenig, wie alles kritiklos zu glauben – optische Täuschungen und erklärbare Theorien müssen ebenso in Betracht gezogen werden. Folgend eine rare Auswahl aus dutzenden zu wählenden, auf Anhieb und laut Augenzeugen nicht erklärbarer Phänomene – die weltweit besten UFO-Fotografien des bisherigen Jahres 2015. Eine kurze Erklärung über Umstände der Sichtung findet sich anbei.

UFO-Sichtung über Machu Piccu

Die vor allem in Präastronautiker-Kreisen um Erich von Däniken sagenumwobene Inkastadt „Machu Piccu“ auf 2450m Höhe ist ein wahrer Touristenmagnet. Einer dieser Besucher hielt Anfang Januar 2 unidentifizierte über der Ruinenstätte fliegende Objekte fest:

 

UFO aus Passagierflugzeug über Großbritannien fotografiert

Ein langes, flaches, schwarzes Objekt in Form einer Scheibe wurde am 17. Januar 2015 auf dem Flug von London nach Dublin von einem Passagier mit mehreren Aufnahmen fotografiert:

 


– UFO-Bücher –

     

UFO über Mexiko-Bergkette

Ein völlig geräuschloses, kupferfarbenes Objekt entdeckte ein Wanderer am späten Nachmittag in den mexikanischen Bergen bei Potrero Hidalgo:

 

Wolken-UFO über New Jersey (USA)

Nach dem mysteriösen Wolken-UFO über Wien hat nun jemand mit seinem iPhone im US-Bundesstaat New Jersey erneut eine „Wolken-Formation“ fotografierne können, die recht untypisch aussieht und eventuell als Tarnung eines hochtechnologischen Flugobjekts fungiert. Passenderweise wird diese Wolke von 2 weiteren kleinen, schwarzen unidentifizierbaren Flugobjekten begleitet:

  


Oder auch hier 4 zu empfehlende Bestseller:

      Reinhard Habeck

 

UFO Sichtung über Osorno-Vulkan (Chile)

Ein zigarrenförmiges Flugojekt über dem 2066 Meter hohen Osorno-Vulkan in Chile konnte ein aufmerksamer und reaktionsschneller Beobachter fotografieren. Laut Anwohnern sind solche Phänomene in der Gegend sogar regelmäßig zu beobachten.

 

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Youtuber wird angeblich seit Jahren von Grey-Alien besucht – und filmte es mehrmals dabei!

Vor einigen Jahren registrierte der Nutzer „thepolishedknob“ seinen Account auf der Videoplattform Youtube, um Videobeweise für die Anwesenheit von Außerirdischen auf seinem Grundstück zu erbringen. Der Youtuber er ist der Meinung, dass ihn Graue außerirdische Wesen beobachten und er sie mehrfach auf Film bannen konnte. Das erste Mal geschah dies eher zufällig, als er seine Katze nachts filmte und dabei im hohen Gras ein Wesen bemerkte (Video).

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Alterstechnisch wird er vielleicht 17 Jahre alt sein, ist wohnhaft in Australien und lebt ThePolishedKnob_aliendort auf einem weit abgelegenen Grundstück im Outback. Mit der Zeit kaufte er sich immer besseres Filmequipment um das ominöse Wesen zu filmen, so zum Beispiel eine HD-Nachtsicht-Kamera. Dieses vermeintliche Alienwesen stalkte ihn nämlich immer nur nachts und setzt mal seine Haustür in Brand oder öffnet sie „wie von Geisterhand“, mal schwebten bunte Lichter aus dem hohen Gras, mal zeigte es seinen Kopf (der dem eines klassischen „Grey“-Aliens, den „kleinen Grauen“, sehr ähnlich sieht), mal verletzte es ihn mit sichtbaren Hämatomen am Rücken, als er ihm hinterher lief und ein anderes Mal fiel plötzlich der Strom im gesamten Haus aus, als es mal wieder auftauchte. In einem Video beschreibt und filmt er ein sog. „missing time“-Ereignis, was für ihn Teil einer Entführung durch Außerirdische gewesen sein muss.

„Missing time“ ist ein bekanntes Phänomen bei Entführungsopfern, wonach die Abducties plötzlich das Gefühl haben und dies auch durch einen Blick auf die Uhr bestätigt bekommen, dass ihnen oft nur einige Minuten, manchmal aber auch Stunden oder gar Tage an Zeit(erinnerung) fehlen – eben fuhr man noch im Auto um 7 Uhr und plötzlich ist es nur gefühlte Sekunden eine halbe Stunde später und die Erinnerung daran, was in dieser Zeit passiert ist, fehlt völlig – meist läuft auch die eigene Armbanduhr um genau die fehlende Zeit hinterher. In Hypnose kann die „missing time“ dann tlw. rekonstruiert werden, und Betroffene beschreiben dabei häufig die Anwesenheit von fremden Wesen und einen Aufenthalt in einem futuristischen Zimmer/ Raumschiff  mit nicht selten medizinischen Eingriffen.

Was ist vom „thepolishedknob“ zu halten?

Schwer zu sagen, in der deutschen Ufo(blog)szene ist er auch noch recht unbekannt! Ich habe seine Entwicklung fast von Anfang mitbekommen, wie er sich immer besseres Gerät kaufte und Fallen baute etc. Zuerst dachte ich an einen Scherz eines seiner Freunde, der sich diese Alienmaske aufsetzte um ihn zu erschrecken. Aber wie wären dann die Phänomene wie spontanes Feuer etc. zu erklären? Entweder also er faked das Ganze und ist ein verdammt guter Schauspieler oder aber der Alien ist echt und erforscht bspw. im Rahmen einer wissenschaftlichen Beobachtung dieses Haus und die Reaktion des Jungen auf ihn – so wie wir es auch mit Tieren tun, und technologisch betrachtet befinden wir uns sicherlich in einer ähnlichen Konstellation zu ihnen.

      Reinhard Habeck

Stellenweise ist „thepolishknob“ schon richtig panisch geworden, als der Alien auftauchte und haute schreiend mit dem Auto in Vollgas ab. Manchmal waren auch Zeugen wie seine Mutter oder Freunde dabei, als es passierte und konnte diese mit auf Film bannen. Auch gab er an, dass manchmal schwarze Militärhubschrauber am Tage darauf über sein Haus flogen und ich glaube mich zu erinnern, dass er diese auch einmal filmte.

Macht euch selbst ein Bild davon:


Weitere Videos vom polishedknob:

BEST FOOTAGE of ALIEN Close & Clear!! HD 14/6/2014

Real Alien Sighting try to communicate with it 

Alien Captured On Trail Cam – 11/1/13 Sighting 27 (ab Minute 1:40)

FULL HEAD SHOT ALIEN + Opens door?!? 2/5/2012

Hier sein Kanal mit vielen weiteren Begegnungen und regelmäßigen Updates:

https://www.youtube.com/user/ThePolishedKnob/videos

UPDATE JUNI 2015

In einem aktuellen Video berichtet er, dass er nach 6 Jahren in dem Haus nun auszieht – dies bedeutet vermutlich auch das Ende der Alien-Sichtungen.

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Futuristisches Wolken-UFO über Wien gesichtet

In der österreichischen Hauptstadt gelang einem Augenzeugen ein wahrlich bemerkenswerter Schnappschuss mit seinem Smartphone (Samsung Galaxy S5 in hoher Bildqualität). Das Objekt sieht aus wie vom Set eines Science-Fiction-Filmes von Steven Spielberg oder dem Weltraum-Strategiespiel Starcraft: halb getarnt in den Wolken scheint es, als habe es kurz den „Transparenzmodus“ verlassen.

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Der Augenzeuge berichtet, er hätte das UFO von seinem Balkon aus etwa zwei Minuten lang beobachten können, ehe es in den Wolken verschwand.

Schaut selbst:

ufo_wien_wolken

      Reinhard Habeck

Zoom vom UFO:

wolken_ufo_wien_plasma

Hier der Link zum Originalfoto in der Größe von circa 5000 mal 3000 Pixel – also relativ hochauflösend:

http://www.mufoncms.com/files_jeud8334j/61696_submitter_file1__049.jpg

Whistleblower der US-Folterprogramme im Gefängnis

Ist das denn zu fassen! Nicht nur, dass bislang kein einziger Verantwortlicher für die Folterprogramme der USA je vor Gericht stand oder gar verurteilt wurde, kommt es jetzt noch schlechter: denn der Mann, der uns über die Medien überhaupt erst detailliert vom Foltern der CIA und ihren Geheimgefängnissen in Polen oder Rumänien berichtet hat, sitzt nun in Haft! Sein Name ist John Kiriakou und ausgerechnet an ihm hat man gleich ein Exempel statuiert um potentiellen Nachahmern etwaige Gedanken auszureden. Und typischerweise dazu KEIN EINZIGES Wort den der deutschen Mainstreampresse.

Quelle: http://theweek.com/speedreads/index/273399/speedreads-the-only-person-in-jail-over-cia-torture-is-a-whistleblower

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

UPDATE: So wie es aussieht, wird auch in absehbarer Zeit niemand für die Folter-Verbrechen vor Gericht gestellt. Und das, obwohl die USA als auch Deutschland u.a. Länder die Anti-Folter-Un-Konvention unterzeichneten, wo sie sich verpflichten, solche Täter unabhängig von einem Notstandsbefehl zur Rechenschaft zu ziehen und anzuklagen. Als Regierungssprecher Steffen Seibert darauf angesprochen wurde, eiert er nur herum und verliert sich in den üblichen, worthülsigen Phrasen:

FRAGE: Herr Seibert, Sie haben gerade gesagt, dass Sie es der US-Regierung überlassen, was die Konsequenzen sind. Die Anti-Folter-Konvention, die Deutschland und Amerika unterschrieben haben, besagt, dass die Staaten verpflichtet sind, diese Menschen, die Folter begangen haben, anzuklagen und zur Verantwortung zu ziehen. Das widerspricht der Aussage von Ihnen, dass Sie das der US-Regierung überlassen wollen. Deutschland ist dazu verpflichtet, diese Menschen selbst anzuklagen, wenn die US-Regierung sie nicht anklagt. Wird die Bundesregierung dies tun?

STS SEIBERT: Ob es eine strafrechtliche Relevanz gibt, die hier für die deutschen Strafverfolgungsbehörden wichtig ist und wo deutsche Strafverfolgungsbehörden Maßnahmen einleiten, müssen dann eben die deutschen Behörden selber entscheiden.

Es ist nicht Sache der Bundesregierung, darüber zu befinden das können aber besser die Sprecher sagen, vor allem die Sprecherin des Bundesjustizministeriums , ob deutsche Strafverfolgungsbehörden einen Grund sehen, aktiv zu werden.

BAER-HENNEY: Ob solche Straftaten verfolgt werden, muss im Wesentlichen der Generalbundesanwalt entscheiden. Insofern würde ich Sie bitten, sich dorthin zu wenden. Das sind Fragen des Völkerstrafrechts, die gegebenenfalls in die Zuständigkeit des Generalbundesanwalts fallen.

ZUSATZFRAGE: Herr Seibert, müssen zum Beispiel Ex-Präsident Bush und Herr Cheney in Bezug auf die Foltervorwürfe damit rechnen, gefangengenommen zu werden, wenn sie nach Deutschland einreisen?

STS SEIBERT: Da verweise ich auf die Antwort, die ich gerade gegeben habe.

QUELLE: selbstverständlich war es kein „klassischer“ Journalist, der so hartnäckig nachfragte, sondern ein Aktivist von Netzpolitik.org – quasi ein Kollege der Grenzwissenschaft. Bitte genau so weitermachen!

PS: was gibt es besseres als Beweis, dass die Bundesregierung auch nach der NSA-Geschichte immer noch bis zu den Knöcheln im A**** der US-Junta steckt?! Und keiner merkt es im Mainstream, kein Wort -.-

Literatur: