Schlagwort-Archive: DDR

„Mein UFO-Erlebnis auf Rügen“ von Martin Wiesengrün: 15-jähriger DDR-Schüler wird auf außerirdischen Weltraumflug eingeladen

Der Fall des unter Pseudonym schreibenden „Martin Wiesengrün“ (Klarname heute bekannt, nämlich Andreas Heinisch) kann als eine der spektakulärsten UFO-Nahbegegnungen Deutschlands bezeichnet werden.

In seinem Buch „Mein UFO-Erlebnis auf Rügen“ beschreibt Wiesengrün, wie er damals als 15-Jähriger Teenager auf der DDR-Insel Rügen am 23. Juli 1957 von humanoid aussehenden, technologisch weit fortgeschrittenen außerirdischen Wesen auf einen 3-tägigen Weltraumflug in ihrem Raumschiff eingeladen wird. Neugierig nimmt er diese Einladung an und erfährt in dieser Zeit Bahnbrechendes über die Geschichte der Menschheit, des Planeten Erde, unseres Sonnensystems und den Einfluss anderer außerirdischer Zivilisationen darauf sowie einiges mehr wie die Antriebsart des Raumschiffes und Hintergrundinformationen zu dieser außerirdischen Rasse. Er zeichnet viele Skizzen seiner Erlebnisse und Eindrücke, etwa das Raumschiff, bestimmte Symbole sowie die Besatzungen.

Im Folgenden sollen einige Inhalte aus diesem Buch „Mein UFO-Erlebnis auf Rügen“ wiedergegeben werden. Im Anschluss erfolgen außerdem Video-Beiträge dazu und weiterführende Links, etwa Interviews mit ihm. Erst nach der Wende traute Andreas Heinisch sich mit seinem Erlebnis an die Öffentlichkeit zu gehen, wählte dabei das genannte Pseudonym „Martin Wiesengrün“ und griff auf damals angefertigte Notizen zurück. Untersuchende dieses UFO-Kontaktes räumen dem Autoren große Glaubwürdigkeit ein, da er auf hartnäckige Nachfragen stets spontan, widerspruchsfrei und detailreich antworten kann. Weiterlesen