Schlagwort-Archive: cbdc

us wahl meme trump biden fraud curve

US-Wahlbetrug und Ausbau des Überwachungsstaates – hat es sich ausgeQt?

So liebe Leser,

ein Update zur US-Wahl und dem zunehmenden Ausbau des Überwachungsstaates in Europa und der Frage, ob es sich jetzt nicht endgültig „ausgeQt“ habe.

Viele Indizien für US-Wahlbetrug

Wer von euch die Alternativen Medien regelmäßig verfolgt, wird sicherlich mitbekommen haben, dass es unzählige Indizien sowie Zeugenaussagen (tlw. gerichtsfest unter Eid abgegeben!) über den höchstwahrscheinlichen Wahlbetrug in den USA gibt. Biden soll ja offiziellen Verlautbarungen gemäß mehr Stimmen bekommen haben als Barack Obama 2008 – dabei kann er nicht einmal eine Turnhalle mit Anhängern füllen!

Trump lag in vielen der sog. Swing-States vorne. Dann gab es widererwartend einen Auszählungsstop über Nacht und als am nächsten Morgen Amerika erwachte, drehte sich das Blatt urplötzlich zugunsten Joe Bidens. Dabei machte er teilweise absurde Sprünge in den Statistiken: z.B. auf einmal einen Stimmenzuwachs von 100.000+ Stück, während Trump im gleichen Zeitraum keine hinzu bekam. Wie wahrscheinlich ist es, einen Sack mit Wahlunterlagen zu öffnen, der zu 100% alle zigtausend Stimmen für denselben Kandidaten zählt? Eben, statistisch unmöglich.

Dazu gibt es auch eine grafische Veranschaulichung:

us wahl meme trump biden fraud curve

Es gibt noch zig weitere Indizien (viele Tote bekamen Wahlscheine zu gesandt, selbst Katzen; Wahlcomputer haben „versehentlich“ 6000 Trump Stimmen für Biden gewertet, Postmitarbeiter bekamen die Anweisung, zu spät eingegangene Wahlunterlagen illegal zurückzudatieren usw). Hier ein ganz guter deutscher Artikel dazu: https://ronaldglaeser.de/ 2020/11/07/pennsylvania-was-ist-dran-am-wahlbetrugs-vorwurf/

Das für mich Interessanteste daran: Jetzt wird sich zeigen, wie mächtig Trump (und das etwaige Q-Team) wirklich ist und ob es gegen den Tiefen Staat bestehen kann. Es war ja abzusehen, dass sie massiv manipulieren bei der Wahl.

Angeblich soll es ja geheime Wasserzeichen auf den Wahlunterlagen gegeben haben, um so dem Deep State eine Falle zu stellen: https://uncut-news.ch/436743733 Das wäre auch die letzte Hoffnung, wie ein angeblicher Plan aussehen würde: den Wahlbetrug gerichtsfest dokumentieren und damit die Elite und die Medien bloßstellen, die das ja alles verschweigen und lächerlich machen. Allein mein Glaube fehlt – für mich sieht es derzeit eher so aus, als wäre man hier ohne wasserdichten Plan oder gar Falle seitens Trump in die Wahl gegangen (und wäre stattdessen selbst blind in diese absehbare Falle getappt).

Wenn Biden also im Januar ins Weiße Haus einzöge, dann hat sich Q ein für alle mal erledigt. Dann sehen wir wieder neue US-Kriege in den Entwicklungsländern und wir kämen der Neuen Weltordnung einen riesigen Schritt näher – Amerika ist die noch letzte große Bastion der Freiheit in der Welt! Wenn diese fällt, geht es immer mehr Richtung Johannesoffenbarungsszenario und diktatorischer Weltregierung nach dem Vorbild Chinas.

Qanon ohne großen Erfolg – hat es sich ausgeQt?

Trump hatte 4 Jahre Zeit und es ist quasi NICHTS passiert. Keine angekündigten Massenverhaftungen, kein Disclosure – einfach nichts (oh ok, Epstein durfte sich im Hochsicherheitsgefängnis selbst erhängen während die Überwachungskameras zufällig defekt waren und Ghislaine Maxwell verunglückt wohl bald auf ähnliche Weise). Was ist mit dem angeblichen Antony Weiner Laptop, auf dem ein Video von Hillary Clinton zu sehen sein soll, wie sie ein hier nicht näher zu beschreibendes, an Schrecklichkeit seinesgleichen suchendes Ritual an einem kleinen Mädchen abhielt? Was ist mit den Epsteinvideos der vielen Berühmtheiten beim Sex mit Minderjährigen? Was ist mit den Leaks vom Hunter Biden Laptop, auf dem ebenfalls sexuelle Handlungen mit Minderjährigen zu sehen sein sollen und Beweise für Korruption der Bidens in der Ukraine und China vorlägen? Warum kommt davon nichts gerichtsfest an die Öffentlichkeit – stattdessen wartet man die Wahl ab?! Wo soll da ein Plan hinterstecken? Kein guter Plan würde auf dem Glück beruhen, auch eine zweite Wahl zu gewinnen, um dann erst loszuschlagen. Die NSA hat sämtliche Telefonate, Emails, SMS und so weiter der letzten Jahrzehnte auf ihren Servern gespeichert – also könnte man vielen Elitisten ihre schrecklichen Taten und die Korruption nachweisen. Warum bedient sich Trump nicht dieser Quelle? Weil er wahrscheinlich gar nicht die Macht dazu hat und der Deep State immer noch über ihm steht!

Und welche Rolle spielt Q hierbei? Er hat der Machtelite zwar scheinbar mehr Schaden als Nutzen beschert, weil sich erst dadurch zigtausende „Anons“ durch Selbstrecherche auf die Suche im Kaninchenbau machten und viel Neues enthüllten (vor allem personelle Verflechtungen). Auf der anderen Seite sediert Q mit seinen Versprechungen die Bewegung, weil Trump der Heiland ja schon alles richten werde – aber ich glaube, die Menschheit muss sich entweder selbst vom Joch der dunklen Kabale befreien oder aber sie braucht eine Apokalypse dafür („Apokalypse“ = Offenbarung, Offenlegung, Entschleierung der Wirklichkeit) als katalysierendes Ereignis. Erst dann erwacht die Mehrheit (laut Irlmaier komme ja diese reinigende 3-tägige Finsternis so oder so, alles andere könne man wegbeten).

Ausbau des Polizei- und Überwachungsstaates in Deutschland und Europa

Unterdessen wird in Deutschland und Europa der Überwachungsstaat immer stärker ausgebaut – ohne Widerstand aus den Medien oder der Politik und nur ganz gering in den aufgeklärten Schichten der Bevölkerung.

So wurde jetzt beispielsweise beschlossen, dass ein neuer Personalausweis in Deutschland ab August 2021 zwangsweise mit den Fingerabdrücken des Inhabers versehen werden MUSS (Quelle). Bisher war das freiwillig. Gleichzeitig werden vermehrt Stimmen laut, die Corona-Warnapp doch bitte verpflichtend (!) für jeden Bundesbürger zu machen – also quasi das Ohr des Staates stets am Mann zu tragen. Da passt doch die Meldung, dass jetzt angeblich sogar schon „eine App Corona am Husten erkennen“ soll (Quelle). Am besten verbindet man gleich beides und lässt das Einsatzkommando kommen, sobald der Verdacht auf das genozidale Killervirus auch nur aufkeimt – sicher ist sicher.

Denn ferner plant die Bundesregierung eine bis dahin nicht für möglich gehaltene Änderung des Infektionsschutzgesetzes, wodurch Grundrechte erstmals per Gesetz in diesem Zusammenhang eingeschränkt werden dürfen und zukünftige Lockdown-Maßnahmen vor Gericht Bestand hätten (Quelle). Sogar die Unverletzbarkeit der Wohnung wird damit eingeschränkt, zudem die Freiheit der Person, die Freizügigkeit, die Versammlungsfreiheit und das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit! Unglaublich – und die Medien jubeln dem noch unkritisch zu! Nicht wenige aus der Wahrheitsbewegung nennen dieses Gesetz bereits „Ermächtigungsgesetz“. Denn so beginnt es: schrittweise in den Polizeistaat, ein Zurück gibt es nicht mehr. So war es in der Vergangenheit immer! Unterstützung erfährt diese besorgniserregende Entwicklung von einem sich neuformierenden Denunziantentum, das teilweise sogar staatlich gefo(e)rdert wird: „Die Stadt Essen ruft jetzt offiziell zum Denunzieren von Corona-Verstößen auf„. Ist das da nur ein Zufall, dass die CDU in Baden Württemberg jetzt laut darüber nachdenkt, per Crashkurs in 84 Stunden ausgebildete Hilfspolizisten mit Dienstwaffe (!) zur Unterstützung der regulären Polizei einzusetzen? (Quelle)

Passend dazu plant die EU ein Verschlüsselungsverbot von Messengern wie Whatsapp und co (wahrscheinlich auch die letzte digitale Freiheitsbastion Telegram), damit die Behörden per Hintertür jederzeit auf die Daten zugreifen können (Quelle). Wie wir aus der Vergangenheit wissen, bleiben solche Einschnitte nie auf schwere Ausnahmefälle beschränkt sondern finden irgendwann auch bei Bagatelldelikten Anwendung. Etwa, wenn man die Regierung für ihre übertriebenen Coronoiazwangsmaßnahmen kritisiert? Erste Stimmen werden schon laut, „Corona-Leugner“ (übrigens ein absolut lächerlicher Begriff, da ich nur eine einzige Person kenne, die Corona leugnet) in „bestimmten Fällen“ mit der Leugnung vom Holocaust gleichzusetzen (Quelle)! Nebenbei verließ die Europäische Zentralbank noch verlautbaren, dass man an der Einführung eines „digitalen Euros“ arbeite, also einer CBDC (Central Bank Digital Currency, einer Pseudokryptowährung zu ungunsten der Bürger statt wie Bitcoin, der zugunsten der Menschen dezentral, frei und demokratisch konstituiert ist). Damit wäre der Bürger vollkommen gläsern und die Bargeldabschaffung der nächste logische Schritt (was man zwar noch offiziell abstreitet, aber selbst die Systemmedien schon kommen sehen).

Empfehlung: sich dem täglichen Weltfriedens-Gebet um 21.30 Uhr anschließen!

Es sieht also aktuell überhaupt nicht rosig für die Zukunft der Menschheit aus. Vielleicht brauchen wir einfach diese von Sehern wie Alois Irlmaier und vielen anderen prophezeiten Endzeitszenarien, um als Kollektiv wieder klar denken zu können. Ich rufe daher erneut (hier Eva Hermann folgend) alle Leser dazu auf, sich im Geiste dem allabendlichen Weltfriedens-Gebet um 21.30 Uhr für einige Minuten anzuschließen – schicken wir positive Schwingungen in den Kosmos, um solche Ereignisse abzuwenden oder abzumildern! Danke, seid gesegnet _()_

PS: dies ist ein ausgelagerter Kommentar von mir aus unserem Irlmaier-Diskussionsforum, in welchem ich solche Einschätzungen öfters vornehme (meist kürzer) und in dem die Diskutanten schon über 7000 Beiträge verfassten. HIER gelangst du dahin und kannst kostenlos mit unserer kleinen Community das aktuelle Weltgeschehen und die Zeichen der Zeit hinsichtlich einer etwaig auf uns zukommenden großen Krise kommentieren : )

Auch interessant:

Was blüht uns in Zukunft? Versuch der Skizzierung eines möglichen NWO-Szenarios unter Ausnutzung der Coronoiakrise