Als ausgestorben geltende Zwerg-Menschenrasse auf Video festgehalten? Indonesische Biker filmen Unglaubliches!


Aktuelle Empfehlung (versandkostenfrei):




Ein mysteriöses, kleines menschenähnliches Wesen von geschätzten 100 cm wird auf Kamera festgehalten, wie es durch das Unterholz einer abgelegenen Gegend von Nord-Sumatra huscht. Haben wir damit den filmischen Beweis von der Existenz einer als ausgestorben geltenden Zwerg-Menschenrasse, dem Homo floresiensis?  Oder ist es ein Mitglied von Indonesiens verloren geglaubtem, mystischem Pygmäenstamm der „Mante“?

Kurzzusammenfassung:

  • Das Wesen wurde in Banda Aceh, an der Nordspitze Sumatras, gesichtet (Indonesien)
  • Es schien halbnackt zu sein und lief einen Feldweg hinunter, wobei es einen großen Stock trug (offenbar eine Jagdwaffe)
  • Nachdem ihn eine Gruppe von Bikern verfolgt hatte, flüchtete das Männlein in die Büsche und verschwand

wohl ein zwermensch menta homo floriesnisEin mysteriöser halbnackter „Stammesangehöriger“ wurde von einer Gruppe von Bikern in Indonesien auf einem Feldweg gesehen. Der kleine Mann wurde bei Banda Aceh, an der Nordspitze der Insel Sumatra, gesichtet. Einige Beobachter vermuteten, dass der Mann ein Mitglied des mythischen Stammes der Mante sein könnte, die als Waldbewohner gelten.

Die Motorradfahrer fuhren einen Pfad im Dschungel hinunter, als sie den kahlen Mann aus den Bäumen springen sahen. Das Filmmaterial zeigt einen der Biker, der auf den Boden fällt, während die mysteriöse Figur vor der Gruppe davonläuft. Das Video mit aktuell über 16 Millionen Aufrufen könnt ihr folgend anschauen:

Einer der Biker fährt die Strecke hinunter und verfolgt den schüchternen Mann, der am Straßenrand in die Büsche springt. Die Gruppe hält an der Stelle an, an der der Mann verschwand, und sucht ihn im Gebüsch. Das Gras ist so hoch, dass sie die Figur nicht mehr sehen können, als er in die Bäume dahinter schlüpfte. Ein paar der Motorradfahrer wagen sich in die Büsche, um zu versuchen zu sehen, wohin der „Stammesangehörige“ ging und finden den großen Stock, den er trug.

Einige Zuschauer denken, dass der mysteriöse Mann Mitglied eines verlorenen Pygmäenstammes in Indonesien ist. Der mythische Stamm der Mante soll kleiner sein als der Durchschnittsmensch und fliehen, wenn sie Menschen aus der Außenwelt sehen.

Die einzige Aufzeichnung des angeblichen Stammes stammt aus dem 17. Jahrhundert, als behauptet wurde, dass zwei Stammesangehörige der Mante gefangen genommen und dem Sultan übergeben wurden.

Aber die meisten Leute denken, dass die Mante-Leute einfach nur eine Legende sind. 2003 fanden Archäologen Beweise für eine alte Rasse kleiner „hobbitartiger“ Menschen auf der Insel Flores auf der anderen Seite des Archipels. Es wird angenommen, dass der Homo floresiensis etwa anderthalb Meter groß war und vor etwa 50.000 Jahren lebte. Das Wesen im Video scheint aber noch wesentlich kleiner zu sein – zwischen 90 und 110 cm ungefähr.

Fossilien des Flores-Hobbits zeigten, dass die frühen Menschen ein kleines Gehirn und kein Kinn hatten. Während einige Wissenschaftler glauben, dass die Art völlig vom modernen Menschen getrennt war, argumentieren andere, dass der Homo floresiensis nur Wachstumsprobleme hatte.

Quelle (translation). Auf Deutsch:

https://de.sputniknews.com/videos/ 20170329315084429-mysterioeser- nackter-zwerg-sumatra-biker/

Weitere interessante Artikel dieses Blogs:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.