Mars-Roboter entdeckt Menschenkopf-ähnliche Gesteinsformation

Der Mars-Rover Curiosity hat auf dem roten Planeten eine wahrlich außergewöhnliche Gesteinsanomalie entdeckt. Sie ähnelt auf verblüffende Weise einem Menschenkopf, genauer einem afrikanischen Menschen. In US-UFO-Kreisen ist gar die Rede von einem Obama-Mars-Kopf, den ihm zu Ehren eine Intelligenz dort mittels 3D-Drucktechnik platziert haben soll, denn laut zwei Zeitreisenden (…!) wäre Barack Obama schon in den 1980er Jahren als Teenager unter dem Tarnnamen „Barry Soetero“ per Teleportationsprogramm „jump room“ im Rahmen des US-Geheimprogramms „Pegasus“ mit den beiden Chrononauten zur Marsbesichtigung dort gewesen (NBCnews).

– Anzeige Partnershop-
amazon-gif-grewi-2

Nunja; unbestritten ist auf jeden Fall die erneute Bildaufnahme eines scheinbar künstlichen Objektes auf der Marsoberfläche – oder handelt es sich um einen natürlichen Ursprung, der durch eine pixelhafte Fotografie aus einem ungünstigen Winkel nur den fehlerhaften Anschein eines menschlichen Schädels erhält?

obama_mars_kopf

Das Originalbild in hoher Auflösung zum Heranzoomen findet ihr hier.

      Reinhard Habeck

Andere Artikel dieses Blogs:

4 Gedanken zu „Mars-Roboter entdeckt Menschenkopf-ähnliche Gesteinsformation

  1. Pingback: Sammlung von über 20 teils spektakulären Mars Anomalien | Grenzwissenschaftler.wordpress.com

  2. Honk Ralf Krümmel Tonk

    Ich finde die Bilder sehr interessant. Was mich aber an vielen Beiträgen im Netz stört ist die fehlende Quellangabe zum Originalbild. Wenn Grenzwissenschafter von dem Ruf der Spinner wegkommen wollen, ist es zwingend ervorderlich auch die Quelle der Bilder anzugeben. Viel zu offt wird unterstellt, dass Bilder und Videos gefälscht sind, aber auch viel zu oft, trift genau das dann zu. Die Grenzwissenschaft muss sich hier zwingend von den Mitläufern trennen, die durch Fälschungen Aufmerksamkeit erhaschen wollen. Ich nehme von jedem Bild und Video Abstand, welches keine Quellherkunft angibt. Erst Recht nicht, wenn die Originale angeblich von der NASA stammen. Oh ich glaube an außerirdisches Leben und auch, dass intelligentes Leben auf unserem Planeten bereits vor Milliarden Jahren vorhanden war. Auch dass wir von Außerirdischen besucht werden und sie immer da sind und da waren. Aber um dies zu beweisen, muss die Grenzwissenschaft glaubhaft vorgehen, was grundsätzlich mit unwiederruflichen Quellangaben einhergehen muss. Ich würde mich freuen, wenn wir hier weiser vorgehen würden. In vielen Beiträgen lese ich Dinge, die durch einen einfachen Link als Tatsache bestätigt werden könnten. Sei es um Aufzeichnungen im Mahabharata, dieses gibt es überigens im Netz als Deutsche Übersetzung. Es ist spannend zu lesen. Oder um Aussagen die ehemalige Offiziere oder Piloten betrifft. Auch hier gibt es Quellen im Internet aus bekannten Dokumentationen aus dem TV. Wenn jemand der sich nicht mit dem Thema beschäftigt einige der Beiträge liest, ist es nicht verwunderlich,dass diese Menschen denken, das ist doch Fake. Niemand zeigt ihnen auf wo sie diese Dinge weiter nachlesen können. Ich meine nicht Quellen die auch nur das Gleiche wiedergeben ohne Angabe der Ursprungsquelle, denn davon gibt es auch genug.

    Wir wehren uns gegen Aussagen das alles Fake ist, sorgen aber auch gleichzeitig dafür, dass wir nicht ernst genommen werden.

    Darum bitte ich euch alle, versucht euch in die Lage derer zu versetzen, die nicht glauben, zeigt hnen auf warum sie wenigstens in Betracht ziehen sollten! Erklärt eure Theorien und untermauert diese mit nicht abzustreitenden Quellen!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.